Casino Zahlungsmethoden

casino-zahlungsmethodenFür Roulette Online Casinos gehört es zum Geschäft, ihren Kunden möglichst viele Zahlungsoptionen in der Deutschland anzubieten. Diese sollen es schließlich so einfach wie möglich haben, Geld auf ihr Konto zu überweisen und damit an Roulettetischen, Spielautomaten oder in anderen Bereichen aktiv zu werden.

Die wichtigste Voraussetzung bei Zahlungen über das Internet ist natürlich die Sicherheit. Nutzer legen aus gutem Grund darauf Wert, dass alle Zahlungen verschlüsselt werden, damit ihre Daten nicht in die falschen Hände gelangen. Zudem sind in einem Roulette Casino Zahlungsmethoden wichtig, bei denen das überwiesene Guthaben dem Konto sofort gutgeschrieben wird.

 

Top Online Roulette Casinos 2017:

 

Die gängigen Zahlungsmethoden werden im folgenden beschrieben:


Moneybookers/Skrill 

Skrill wurde bereits im Jahr 2001 gegründet, damals noch unter dem Namen Moneybookers. Dabei handelt es sich um einen elektronischen Zahlungsanbieter, bei dem Internetnutzer sich kostenlos registrieren können. Skrill bietet einen sogenannten E-Wallet-Dienst, also eine elektronische Geldbörse. Auf dieses Konto kann man Geld überweisen, dass dann wiederum zu Zahlungen im Internet genutzt werden kann, zum Beispiel bei einer Einzahlung auf das eigene Konto im Online Roulette Casino.

Alternativ dazu kann man auch seine Kreditkarte oder sein Bankkonto mit Skrill verbinden. Das hat den Vorteil, dass man kein Geld auf sein elektronisches Konto überweisen muss, Zahlungen aber trotzdem sofort abwickeln kann. Wer Zahlungen mit diesem Dienst ausführt, profitiert davon, dass die eigenen persönlichen Daten nicht gegenüber dem Empfänger des Geldes bekanntgegeben werden müssen. Gebühren fallen in der Regel nicht an, da diese vom Empfänger übernommen werden.

Als britisches Unternehmen wird Skrill durch die dortige Finanzaufsicht, die Financial Conduct Authority (FCA), reguliert. Damit verfügt Skrill gleichzeitig über eine Lizenz für die gesamte Europäische Union. Die FCA gilt unter Experten als eine sehr strenge Behörde, was für Nutzer durchaus ein Vorteil ist. Schließlich können sie davon ausgehen, dass ihr Geld bei Skrill in guten Händen ist und sicher verwaltet wird.


Visa und Mastercard

Unter den beliebtesten Deutsche Zahlungsmöglichkeiten rangieren Kreditkarten sehr weit oben. Damit unterscheidet sich das Verhalten der Nutzer in der Deutschland nicht wesentlich von dem in anderen Ländern. Das sollte auch kaum verwundern, schließlich haben sich Zahlungen per Kreditkarte im Internet längst etabliert, außer in Roulette Casinos kennen viele Nutzer diese auch von Online-Einkäufen, auch bei Buchungen von Reisen oder Hotels sind Zahlungen per Kreditkarte eher die Regel als die Ausnahme.

Die beiden größten Anbieter in diesem Bereich sind Visa und Mastercard. Diese sind auf der Liste der Zahlungsmöglichkeiten Deutschland bei praktisch allen Casinos, die in der Deutschland aktiv sind, zu finden. Darüber hinaus gibt es noch verschiedene andere Anbieter von Kreditkarten, die jedoch nicht so weit verbreitet sind und daher nicht von allen Casinos akzeptiert werden. Speziell für Visa gibt es auch noch die Unterscheidung zwischen Debit- und Kreditkarten, Mastercard hat hingegen nur normale Kreditkarten im Angebot.

In der Praxis lässt sich dieser Unterschied sehr einfach erklären. Bei einer Kreditkarte räumt der Anbieter dem Kunden einen bestimmten Kreditrahmen ein, gezahlte Beträge müssen erst nach einem gewissen Zeitraum, in der Regel einmal pro Monat gezahlt werden. Bei der Debitkarte werden die gezahlten Beträge hingegen sofort vom Konto abgezogen. Für die Zahlung selbst macht das jedoch keinen Unterschied.


Paypal

Genau wie bei Skrill handelt es sich auch bei Paypal um einen Anbieter für elektronische Zahlungen. Das Unternehmen wurde bereits im Jahr 1998 in Palo Alto im US-Bundesstaat Kalifornien gegründet und zählt somit zu den Vorreitern in diesem Bereich. Von Beginn an war es das Ziel der Verantwortlichen, die Zahlungen, die Kunden über das Internet ausführen, sicherer zu machen und dafür zu sorgen, dass Nutzer keine Bedenken haben müssen. Im Jahr 2002 wurde Paypal vom Auktionshaus eBay übernommen, ist allerdings bis heute unter der eingeführten Marke aktiv.

Die Funktionsweise von Paypal ist denkbar einfach: Nutzer können entweder Geld auf ihr elektronisches Konto überweisen oder dieses mit ihrer Kreditkarte oder einem Bankkonto verbinden. Wer dann im Internet eine Zahlung vornehmen will, klickt beim jeweiligen Unternehmen lediglich auf das Paypal-Symbol, daraufhin wird man auf eine spezielle Seite weitergeleitet.

Auf dieser Seite gibt man dann seine Zugangsdaten für Paypal ein, sodass der Anbieter – zum Beispiel ein Casino – den gewünschten Betrag abbuchen kann. Diese Summe wird sofort übertragen, in einem Online-Casino erscheint das Geld also sofort auf dem eigenen Konto. Nach der Registrierung und einer Einzahlung auf diesem Weg kann man somit innerhalb von Sekunden um echtes Geld spielen.


Paysafecard

Das Unternehmen Paysafecard ist ein elektronisches Zahlungsmittel, das als Prepaid-System gestaltet wurde. Gegründet wurde dieser Anbieter bereits im Jahr 2000 in Wien gegründet, mittlerweile befindet sich der Hauptsitz allerdings in der britischen Hauptstadt London. Paysafecard war der erste Anbieter von elektronischen Zahlungen, der in Europa eine bankenrechtliche Zulassung erhielt. Aufgrund des Firmensitzes in London erfolgt die Regulierung mittlerweile durch die dortige Financial Conduct Authority.

Das Prepaid-System bedeutet, dass Nutzer zunächst an einer Verkaufsstelle, zum Beispiel an einem Kiosk oder im Einzelhandel, ein Guthaben erwerben müssen, das sie in Form einer PIN mit 16 Stellen ausgehändigt bekommen. Bei einem Bezahlvorgang in einem Online-Casino wird dann die PIN eingegeben. Sobald das Guthaben aufgebraucht ist, wird die PIN ungültig. Für einen Zeitraum von zwölf Monaten werden von Paysafecard keine Gebühren berechnet.

Aufgrund der gesetzlichen Regelungen zur Geldwäsche sind Transaktionen über Paysafecard nur in einer gewissen Höhe möglich. Allerdings profitiert man davon, dass man überhaupt keine persönlichen Daten über das Internet kommunizieren muss. Für Einzahlungen auf ein Konto bei einem Online-Casino, die relativ gering sind, ist Paysafecard also eine sehr sichere Alternative, zudem wird auch hier das übertragene Guthaben dem eigenen Konto sofort gutgeschrieben.

Online Casino mit tollen Zahlungsmethoden: