Roulette Regeln leicht gemacht

roulette-regelnBereits seit dem 17. Jahrhundert wird Roulett gespielt. Entwickelt wurde das Spiel in Frankreich und mittlerweile ist das Spiel ein zentraler Bestandteil des Spielangebots von Kasinos weltweit. Die Spieler schätzen am Spiel die einfachen Grundregeln, die trotzdem gegebene große Komplexität und den Spielablauf, der für hohe Spannung sorgt. Außerdem werden über 97% der Einsätze wieder an die Spieler ausbezahlt, was ebenfalls für eine langfristige Motivation sorgt. 

Der Spielablauf macht Roulett besonders spannend: im Endeffekt wetten alle Spieler, darauf was der Ausgang des Falls der Kugel sein wird. Nach dem Eröffnen der Spielrunde geben die Spieler eine oder mehrere Wetten ab, wobei Sie aus einer Vielzahl aus Möglichkeiten wählen können. Nach der Wettphase wird die Kugel in den Zylinder geworfen (gegen die Laufrichtung des Zylinders). 

 

Top Online Roulette Casinos 2017:

Spielanleitung Roulette

Nachdem die Kugel gefallen ist, werden die Wetten die gewonnen haben ausbezahlt und die verlorenen Wetteinsätze gehen an die Bank. Danach startet sofort die nächste Runde. Im Casino werden die Gewinne auf den gesetzten Chip gelegt und der Spieler kann den Gewinn liegen lassen, oder sich vom Croupier aushändigen lassen – dabei ist es üblich, dass bei einem Gewinn auf eine einzige Zahl (36-facher Gewinn) ein Einsatz dem Casino-Personal gespendet wird.

Die Ansage “ein Stück für die Angestellten” ist beim Online-Roulette nicht nötig. Es gibt keinen Croupier, der sich darüber mokiert, kein Trinkgeld bekommen zu haben. Das macht online-Roulette für Spieler noch interessanter, denn nacheinem langen Spieleabend mit vielen Gewinnen kann sich die Höhe des Trinkgeldes durchaus zu einem nicht unerheblichen Betrag summieren.

Das gilt auch für Live Dealer Roulette. Dabei spielen Sie zwar via Video Chat in einem echten Online Casino mit, aber Trinkgeld ist dennoch keines notwendig und vorgesehen. Alle Roulette Jetons die Sie gewinnen, gehören auch Ihnen. 

Roulette lernen – der Roulettetisch

Der Spieltisch besteht aus dem Tableau und dem Spielkessel, in welchem die Gewinnzahlen mittels einer Kugel ermittelt wird. Das Tableau besteht aus den zentralen Zahlenfeldern, den Feldern für die einfachen Gewinn-Chancen, den Feldern für die Triple-Chancen sowie den Serienfeldern.

Der Spielkessel unterteilt sich in 37 Feldern auf welche die Kugel fallen kann – 0-36. Die Zahlen sind dabei scheinbar willkürlich angeordnet, wobei diese Anordnung auf einem mathematischen Gedankenspiel des weltberühmten Mathematikers Blaise Pascal beruht, der deshalb oft als der Erfinder des Roulettes gilt. Dabei wechseln sich die Farben Schwarz und Rot jeweis ab – ausgenommen von der grünen Null (Zero), welche dem Hausvorteil entspricht.

Es gibt natürlich auch Tische mit 38 Zahlenfeldern – beim amerikanischen Roulette gibt es nicht nur die Zahlen von 0 bis zur höchsten Zahl 36, sondern auch noch die 00. Da diese Doppel-Null den Hausvorteil der Bank verdoppelt, sollten Sie derartige Roulette Varianten auf jeden Fall meiden. Im Spielcasino gibt es dabei zusätzliche Roulette Regeln, die dafür sorgen, dass der Unterschied zwischen den Varianten geringer werden (zum Beispiel beim Trinkgeld für die Croupiers) – beim Online Roulette sind diese aber irrelevant und deshalb gibt es keinerlei Gründe um American Roulette zu spielen.

Die Wettmöglichkeiten

Wählen Sie im Menü die gewünschte Chance, um die Verteilung & Auszahlungsquote auf dem Roulettetisch anzeigen zu lassen.

Dein Einsatz:

Dein Gewinn:

Jetzt bei Mr Green spielen

Roulette Einfache ChanceEinfache Chance

Das ist die bei vielen Spielern die wohl beliebteste Art der Wette. Die Nummern 1-36 sind auf drei verschiedene Arten auf Zahlengruppen zu je 18 Zahlen eingeteilt. Im Fall des Gewinns wird Ihr Einsatz verdoppelt. Impair/Ungerade oder Gerade Manque/Niedrig (1-18) oder Passe/Hoch (19-36) Diese Wettarten sind rechts und links der Zahlen-Setzfelder platziert.

Auch die Wette auf die Roulette Farben – als Rot (Red/ Rouge) oder Schwarz (Black/ Noir) ist eine einfache Chance.

Hier gibt es bei den Roulette Spielregeln wichtige Zusatz-Regeln. Beim französciheschen Roulette wird die En PRison oder La Partage Regel angewendet. Das bedeutet, dass im Fall einer Null nur der halbe Einsatz (La Partage) eingezogen wird. Oder dass bei einer Null die Wette „blockiert“ wird – gewänne man dann die nächste Runde, wird der Einsatz weidder freigegeben. Das nennt man die en prison Regel. Diese Regeln machen französischen Roulette gegenüber dem europäischen Roulette zusätzlich attraktiv – wenn man auf einfache Chancen wettet. Ansonsten sind beide Varianten nämlich ident.

Roulette Mehrfache ChanceMehrfache Chancen

Darunter versteht man alle Wettarten die einem höheren Gewinn als eine Verdoppelung ermöglichen.

“Plein” – bei dieser Wettart setzen Sie auf die exakte Nummer des Ergebnis. Hier erhalten Sie den Ihren Einsatz sechsunddreisigfach retour.

“Cheval” – Hier setzen Sie einen Chip auf zwei benachtbarte Zahlen am Nummernfeld und im Fall des Gewinns erhalten Sie den Einsatz verachtzehntfacht.

“Transversale Pleine” (Strasse) – in diesem Fall setzen Sie auf eine der drei Reihen des Nummernfeldes – also auf jeweils 3 Zahlen. Dementsprechen wird im Gewinnfall Ihr Einsatz verzwölffacht. Eine Sonderform ist die Wette auf 0,1,2 – die sogenannt “Les Trois premiers”.

“Carre” – hier setzen Sie auf 4 im Nummernfeld angrenzende Zahlen und die Auszahlung wird verneunfacht. Auch hier gibt es eine Sonderform mit einem Roulette Zero Spiel – die wette auf 0, 1, 2, 3 – also auf die ersten vier. „Les quatre premiers“.

“Douzains”– das Dutzend. Diese Wette entspricht den drei Dritteln des Spielfeldes. Hier setzen Sie auf zwölf Zahlen (1-12, 13-24 und 25-36) und verdreifachen Sie Ihren Einsatz.

“Colonnes” – auch hier setzen Sie auf 12 Zahlen allerdings entsprechen diese den 3 Längsreihen, auch hier erhält man den Einsatz im Gewinnfall dreifach retour. Das ist aber noch nicht alles. Es gibt viele weitere Möglichkeiten. Verwandt mit der Strasse, der Transversale Plein ist etwa die Transversale Simple. Hier setzt man aber nicht auf drei Zahlen einer Reihe, sondern auf zwei angrenzende Reihen, also sechs Zahlen. Hier wir das fünffache des Einsatzes als Gewinn ausgezahlt.

Kesselspiele

Kessel SpieleAuch diese Spiele sind Mehrfache Chancen, allerdings werden hier die Kombinationen anhand der Stellung der Zahlen zueinander im Kessel gemacht und nicht aufgrund der Platzierung am Zahlenfeld. Die wichtigsten sind die folgenden Kombinationen:

“Zero-Spiel” – hier werden auf die Null und die 6 im Kessel umliegenden Zahlen gesetzt.

“Die grosse Serie” – hier werden auf insgesamt 17 Zahlen gesetzt, dabei ist die Gewichtung der Einsätze ungleich.

“Die kleine Serie” – hier werden auf 12 Zahlen gesetzt.

Serie

bei dieser Wettart setzen Sie auf alle Zahlen, die mit einer speziellen Ziffer ändern. Beim online-Roulett platzieren Sie diese Wetten selber (zum Beispiel je ein Chip auf 3,13,23,33). Sie sehen also, es gibt eine Vielzahl an Wettmöglichkeiten, diese vielen Optionen machen das Spiel so interessant. Beim Online-Roulette haben Sie den großen Vorteil, dass Sie alle diese Spiele auch im Spielgeld-Modus versuchen können und so die Wetten ausprobieren können, bevor Sie Ihr Geld riskieren. Sie können also Roulette im Online Casino spielend lernen.

Hausvorteil

Um Roulette zu verstehen, sollte man sich mit einem Begriff vertraut machen: dem Hausvorteil. Denn in den Roulette Regeln ist ein mathematischer Vorteil für das Casino eingebaut. Dieser wird von der grünen Nill repräsentiert. Denn bei den Auszahlungen wird anhand der Gewinnchance der Gewinne errechnet – je unwahrscheinlicher der Treffer, desto höher die Auszahlung. Die Null wird hier aber ignoriert. Wenn nun, wie beim amerikanischen Roulette, eine Null dazu kommt, oder, wie beim Mini-Roulette, die Zahlen reduziert werden, dann verringert das die Gewinnchancen des Spielers. Deshalb sollte man sich die Roulette Spielregeln immer genau anschauen, ehe man eine neue Variante ausprobiert. In der Regel ist französisches Roulette immer die beste, sprich spielerfreundlichste, Roulette Variante.

Einsatzlimits

Egal ob in der Spielbank oder im Online Casino, es gibt immer einen gewissen Mindest- und einen Maximal-Einsatz je Wette. Deshalb sind auch alle Roulett Systeme, die auf eine andauernde Verdoppelung des Einsatzes (Martingale) bei verlorenen Wetten setzen, zum Scheitern verurteilt. Denn selbst wenn Sie unbegrenzt Geld hätten (und wer hat das schon) könnten Sie nicht unbegrenzt erhöhen. Die Mindesteinsätze sind aber auch bei der Tischauswahl entscheident. Denn wer nur Geld für wenige Wetten mit an den Tisch bringt, wird, wenn das Glück nicht sofort zuschlägt, oft schnell den Roulette Tisch wieder verlassen müssen. Lieber niedrigere Einsätze wählen und länger spielen – dann kann man die Glückssträhnen auch besser nutzen.

Roulette Regeln beim Roulette mit Bonus anwenden: