Roulette Begriffe

Roulette zählt schon lange zu den populärsten Casinospielen überhaupt. Im klassischen Casino sind die Tische sehr beliebt und es ist sehr selten, dass man dort nur wenige Spieler sieht. Im Online-Casino kann man zwar nicht direkt erkennen, wie häufig Roulette genutzt wird, aber auch dort zählen die Einsätze beim Roulette zu den beliebtesten Alternativen. In diesem Glossar finden Einsteiger, die sich bislang noch nicht so häufig mit diesem Spiel beschäftigt haben, all jene Begriffe, die am Tisch eine Rolle spielen. Wer zwischendurch noch eine Frage hat, kann natürlich jederzeit wieder einen Blick auf dieses Glossar zum Roulette werfen.

Roulette Online Casino des Monats:

Ecke-Dutzend-Wette

Beim Einsatz auf eine Ecke setzt man auf vier Zahlen, diese Wette lässt sich mit dem Einsatz auf ein Dutzend kombinieren, sodass man bereits 16 Zahlen auf dem Tisch abgedeckt hat.

Einfache-Chancen-Wette

Mit diesem Begriff werden alle Einsätze beschrieben, bei denen der Gewinn der Höhe des Einsatzes entspricht. Dazu zählen Wetten auf Rot oder Schwarz, hohe oder niedrige sowie gerade oder ungerade Zahlen.

Farbe

Beim Roulette gibt es zwei Farben, auf die man setzen kann. Jeweils 18 Zahlen gehören zu Rot und zu Schwarz. Darüber hinaus gibt es die grün unterlegte Null, das ist allerdings keine der eigentlichen Farben beim Roulette.

Hoch/tief

Als hohe Zahlen gelten die Zahlen von 19 bis 36, zur Kategorie Tief gehören die Zahlen von 1 bis 18. Bei einer Wette auf eine der beiden Kategorien liegt der mögliche Gewinn in der Höhe des Einsatzes.

Internetroulette

Dieser Begriff wird auch als Online-Roulette bezeichnet. Grundsätzlich werden damit alle Roulettespiele beschrieben, die man in einem Casino im Internet nutzt.

Linien-Wette

Auf einem Roulettetisch gibt es insgesamt zwölf Linien mit jeweils drei Zahlen. Wer nicht auf eine einzelne Zahl setzen möchte, kann das Risiko reduzieren, indem er auf eine ganze Linie setzt.

roulette Chips

Roulette Chips

Roulette Chips

Als Chips werden in einem Casino die kleinen Plastikmünzen bezeichnet, die für die Einsätze genutzt werden. Diese gibt es in verschiedenen Werten, manchmal werden sie auch als Jetons bezeichnet.

Roulettefelder

Als Roulette Felder gelten all jene Felder auf dem Tisch, auf die man einen Einsatz platzieren kann. Dazu gehören die einzelnen Zahlen ebenso wie Sammelfelder, mit denen man etwa auf Rot oder Schwarz setzen kann.

Roulette Jetons

Als Jetons werden in einem Casino die kleinen Plastikmünzen bezeichnet, die für die Einsätze am Tisch verwendet werden. Diese gibt es mit unterschiedlichen Werten, manchmal werden sie auch als Chips beschrieben.

Roulettekessel

Der Roulette Kessel enthält das Rad, das vom Croupier bedient oder beim Internetroulette vom Zufallsgenerator gestartet wird. Die Kugel läuft durch den Roulette-Kessel, bis sie auf einer Zahl landet.

Roulette kugel

Roulette Kugel

Roulettekugel

Im Casino ist der Croupier dafür zuständig, die Roulette kugel durch den Kessel drehen zu lassen, im Internet sorgt der Zufallsgenerator dafür. Wenn sie auf einer Zahl landet, steht der Ausgang der Runde fest.

Roulettelimit

In der Regel gibt es an einem Tisch sowohl eine Ober- als auch eine Untergrenze für alle Einsätze. Auf diese Weise wollen Casinos vermeiden, dass Spieler bestimmte Systeme nutzen.

Roulette Permanenzen

Als Permanenzen werden die Zahlenfolgen über einen bestimmten Zeitraum bezeichnet. Beim Live-Roulette kann man beispielsweise die Ergebnisse der letzten zehn oder 15 Runden nachlesen, wenn man am Tisch einsteigt.

Roulette Progression

Damit wird die Reihenfolge der Einsätze beschrieben, die durch eine bestimmte Roulette Strategie vorgegeben werden.

Roulettescheibe

Die Roulette Scheibe befindet sich im Kessel. Darauf sind alle Zahlen von 1 bis 36 sowie die Null (und beim amerikanischen Roulette die Doppelnull) zu finden.

Roulettespielfeld

Das Roulette Spielfeld befindet sich auf dem Tisch, auf dem die Spieler ihre Einsätze platzieren. Darauf sind die Zahlen von 1 bis 36, die Null und eine Reihe von Feldern zu finden, auf denen man auf Kombinationen von Zahlen setzen kann.

Rouletteüberlagerung

Mit diesem Begriff werden die Einsätze beschrieben, die bei verschiedenen Strategien platziert werden und die natürlich abhängig von den Ausgängen der vorherigen Runden sind.

Roulette Varianten

Grundsätzlich gibt es das europäische, das französische und das amerikanische Roulette, die Regeln unterscheiden sich dabei jeweils ein wenig. Im Internet gibt es mittlerweile zudem noch weitere Varianten.

Roulette Wahrscheinlichkeit

Damit wird die Wahrscheinlichkeit bezeichnet, mit der ein bestimmter Ausgang eintreffen wird. Die Roulette Wahrscheinlichkeit hängt also davon ab, ob man auf eine Zahl oder auf eine Kombination aus Zahlen setzt.

Roulettewürfel

Eine ganz spezielle Form dieses Glücksspiels, bei der Würfel zum Einsatz kommen, die allerdings an die klassischen Symbole aus dem Roulette erinnern.

Roulette Cheval

Beim Cheval setzt man auf zwei Zahlen. Dazu platziert man den Chip einfach zwischen den beiden Zahlen auf dem Tisch, wobei man auf Zahlen setzen kann, die  nebeneinander oder übereinander zu auf dem Tisch zu finden sind.

Roulette d’alembert

Diese Strategie (Hier clicken: Das D’Alembert System) gilt als eine der sichersten Varianten beim Roulette. Hier werden zwar die Einsätze nach Verlusten erhöht, um das verlorene Geld wieder auszugleichen, allerdings wird nur in geringen Schritten mehr gesetzt.

Roulette Fibonacci

Dieser Begriff beschreibt eine Strategie beim Roulette (Hier clicken: Fibonacci-Zahlen), bei der die Einsätze auf der Grundlage einer sogenannten Fibonacci-Folge auf dem Tisch platziert werden.

Roulette Martingale

Dieser Begriff beschreibt eine bestimmte Strategie beim Roulette (Hier clicken: Das Martingale-System). Dabei setzt man auf 18 der 36 Zahlen und verdoppelt den Einsatz, falls man in einer Runde keinen Gewinn erzielt.

null beim roulette

Null Beim Roulette

Roulette ohne Null

Das Roulette ohne Null wird im Casino nicht angeboten. Die Null ist dafür verantwortlich, dass das Casino gegenüber den Spielern einen kleinen Vorteil genießt, sodass es langfristig auf jeden Fall einen Gewinn machen wird.

Roulette Paroli

Mit diesem Begriff wird ein ganz bestimmtes System beim Roulette bezeichnet (Hier clicken: Das Paroli Roulette System). Dabei stehen Einsätze auf die 1:1-Chancen wie Rot oder Schwarz im Vordergrund.

Roulette ungerade

Beim Roulette kann man sowohl auf gerade als auch auf ungerade Zahlen setzen. Es gibt insgesamt 18 ungerade Zahlen (1, 3, 5, 7 und so weiter), die auf Englisch auch als „Odd“ bezeichnet werden.

Roulette verdoppeln

Natürlich kann man beim Roulette seine Einsätze verdoppeln. Die Martingale-Strategie sieht das in bestimmten Fällen sogar vor, wenn man in einer Runde keinen Gewinn erzielt hat. Die Roulette Verdopplungstaktik ist eine sehr beliebte Methode.

Roulette wheel

Roulette wheel

Roulette wheel

Der englische Begriff „Roulette wheel“ wird gerade im Internet gerne verwendet. Damit wird das Rouletterad bezeichnet, das sich im Kessel befindet und auf dem die Zahlen abgebildet sind.

Roulette Zufallsgenerator

Der Zufallsgenerator ist für das Roulette im Internet sehr wichtig. Dieser ermittelt die Zahlen und sorgt dafür, dass die Spiele fair ablaufen, sodass alle Nutzer einen korrekten Ausgang erwarten dürfen.

Spalten-Wette

Auf dem Tisch gibt es beim Roulette drei Spalten, in denen jeweils zwölf Zahlen zu finden sind. Wer auf eine dieser Spalten setzt und gewinnt, erhält den doppelten Einsatz als Gewinn ausgezahlt.

Split-Wette

Bei einer solchen Wette wird der Chip zwischen zwei Zahlen platziert. Dadurch wird das Risiko deutlich reduziert, da man bei beiden Zahlen gewinnt, allerdings fällt die Auszahlung natürlich etwas niedriger aus.

Straight-Wette

Der englische Begriff steht für die gerade Zahlen, also alle geraden Zahlen auf dem Tisch (2, 4, 6, 8 und so weiter). Dabei handelt es sich um eine einfache Chance, der mögliche Gewinn liegt also in der Höhe des Einsatzes.

Straßen-Wette

So wird ein Einsatz auf die drei Zahlen in einer Reihe bezeichnet. Dazu wird der Chip an der Außenlinie der Reihe platziert, auf die man setzen möchte.

Tiers du Cylindre

Das ist der französische Begriff für „ein Drittel des Rades“. Damit werden die Zahlen zwischen der roten 27 und der schwarzen 33 bezeichnet, die etwa gegenüber der Null auf dem Rad liegen.

Triple / Roulette verdreifachen

Das Verdreifachen des Einsatzes beim Roulette kann zu einer Strategie gehören. Wenn man in einer Runde keinen Gewinn erzielt, wird der Einsatz in der nächsten Runde verdreifacht.

Ungerade/Gerade

Die Zahlen zwischen 1 und 36 sind entweder ungerade oder gerade, ein Einsatz auf beide Kategorien ist möglich. Damit ist ein Gewinn in Höhe des Einsatzes möglich.

Voisins du Zero

Mit diesem Begriff werden die „Nachbarn“ (deutsche Übersetzung des französischen Worts voisins) der Null bezeichnet. Damit sind die Zahlen zwischen der 22 und der 25 auf dem Rad gemeint.